Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


haus:die-hausnummern

Die Hausnummern von Högyész

In Högyész gab es schon vor der Anordnung von Kaiser Josef II. von 1785, das in ganzem Reich alle Häuser mit Nummern zu versehen sind, Hausnummern. Hausnummern hatten aber nur die Häuser die steuer- und abgabenpflichtig waren, die Herrschaftshäuser hatten keine Nummern.

Über die ersten Hausnummern gibt es wenig Schriftliches. Im Sterbematrikel von 1785 sind sechsmal Hausnummern eingetragen. Dann gibt es eine Aufschreibung über die Schulkinder von 1789 mit Hausnummern.

Die nächsten Hausnummern wurden um 1830 neu verteilt. Diese waren am längsten in Gebrauch und auch in den Matrikeln eingetragen.

Es folgte 1885 eine Neuausgabe der Hausnummern, bis sie 1917 wieder neu verteilt worden sind.

Die nächsten Hausnummern sind 1926 ausgegeben worden. Das war die letzte fortlaufende Nummerierung.

Der Anfang der Hausnummern war 1830 vom Gemeindehaus aus die Wassergasse hinauf, bei den übrigen Hausnummern war der Anfang das Schloss, weiter an der linken Seite der Pelzgasse. Die Nummern wurden jeweils nach der Neuausgabe fortlaufend vergeben, so war die eine am unteren Ende, die darauf folgende konnte am anderen Dorfende sein.

Die letzten Hausnummern sind 1950, straßenweise in geraden und die andere Seite in ungeraden Nummern vergeben worden. Diese Hausnummern sind nicht vollständig zugeordnet. Högyész ist ab 1752 Marktgemeinde, 1871-74 wird die Rechtstellung der Gemeinden (im Gesetz 1871/18) neu definiert und neu geregelt. Die Bezeichnung „Markt“ gibt es nicht mehr, es gibt die Stadt, Großgemeinde und die Gemeinde. Um den Status Großgemeinde zu erhalten, müssen bestimmte Kriterien vorhanden sein: Größe (Anzahl der Häuser), Verwaltung (Obernotar) und der gleichen. Das führte dazu, dass jedes Kellerhaus, wenn es ein Zimmer mit Herd hatte, eine Hausnummer bekam. Diese „Häuser“ waren in Brindl, Reisigberg, Ortgrund, (der späteren Klimesgasse) und auch in den Gassen, wenn sie alleine in einem Grundstücksteil waren. Die größte Anzahl aber war in Hanftal, die später alle zu Häusern umgebaut wurden.

haus/die-hausnummern.txt · Zuletzt geändert: 25.03.2022 15:00 von tweiland

Seiten-Werkzeuge